Akademische Lehreinrichtungen

Die Deegenbergklinik wurde zur Akademischen Lehreinrichtung der Julius-Maximilians-Universität Würzburg ernannt

Sie haben noch Fragen?

Ihre Ansprechpartner in der Deegenbergklinik sind gerne für Sie da.

>> Ansprechpartner

Mit Wirkung zum 01.02.2011 wurde die Deegenbergklinik durch Beschluss des Fakultätsrates der Med. Fakultät der Universität Würzburg zur Akademischen Lehreinrichtung für den Bereich Medizinische Rehabilitation der Julius-Maximilians-Universität Würzburg ernannt.

Die Deegenbergklinik hat im Rahmen dieses Vertrages weitgehende Qualitätsvorgaben der Medizinischen Fakultät der Universität Würzburg erfüllt in Bezug auf die personelle Ausgestaltung und Ausstattung der Deegenbergklinik und der Qualifikation der ärztlichen Mitarbeiter.

Die Deegenbergklinik nimmt aufgrund dieses Vertrages an der Ausbildung von Studierenden der Medizin im Bereich Rehabilitation teil. Ferner arbeitet die Deegenbergklinik mit dem Universitätsklinikum im Bereich der Krankenversorgung und der Versorgungsforschung zusammen. Die praktische Ausbildung der Studierenden findet in Form von Praktika und Seminaren in der Deegenbergklinik für die Querschnittsbereiche Rehabilitation und Naturheilverfahren statt. Hierfür stehen jeweils qualifizierte Fachärzte und Mitarbeiter zur Verfügung.

Schon seit längerem ist die Deegenbergklinik in die Versorgungsforschung der Universitätsklinik Würzburg mit eingebunden, so im CHFC (= Comprehensive Heart Failure Center) und im IFB (= Integriertes Forschungs- und Behandlungszentrum) im Zusammenhang mit dem Heart-Net-Care.

Wir sehen in dieser Vereinbarung die Möglichkeit, die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Medizinischen Rehabilitation mit der Universitätsklinik Würzburg weiter auszugestalten und zu vertiefen.

Durch diese Vernetzung zwischen Universitätsklinikum Würzburg und der Deegenbergklinik wird der Wissenstransfer verbessert und neue therapeutische Ansätze können in der Rehabilitationsklinik bzw. der Rehabilitationsmedizin zügig umgesetzt werden. Ferner wird der Meinungsaustausch unter den beteiligten Ärzten und Mitarbeitern intensiviert, zum Nutzen der Patienten.

Die Medizinische Rehabilitation wurde in den letzten Jahrzehnten zu einem integralen und unverzichtbaren Bestandteil der medizinischen Versorgung. Den Studenten der Medizin und den angehenden Ärzten wird durch diese Zusammenarbeit zwischen der Universitätsklinik und der Deegenbergklinik die Möglichkeit gegeben, frühzeitig die Möglichkeiten, Indikationen, Kontra-Indikationen und Methoden der Medizinischen Rehabilitation aus eigenem Erleben kennenzulernen.

Sie haben noch Fragen?

Ihre Ansprechpartner in der Deegenbergklinik sind gerne für Sie da.

>> Ansprechpartner