Was müssen wir alle in der Deegenbergklinik beachten

Die Corona-Pandemie sowie die sich daraus ergebenden staatlichen Verfügungen erfordern entsprechende Maßnahmen in der Rehabilitationsklinik

AHB =Anschlussrehabilitation:
Es werden nur Rehabilitanden /-innen aufgenommen, die einen negativen Corona-Test vorweisen.

Allgemeines Rehabilitationsverfahren:
Voraussetzung für die Aufnahme in der Deegenbergklinik ist die Beantwortung eines Fragebogens, der Ihnen mit der Aufnahmemitteilung zugeschickt wird und einen negativen Corona Test. (hier finden Sie alle weiteren Informationen zu diesem Thema)

• Begleitpersonen können derzeit noch nicht mit aufgenommen werden.
(sobald bekannt ist wann dies wieder möglich ist, werden wir dies hier publizieren)
• Besuche sind derzeit noch nicht gestattet.
(sobald bekannt ist wann dies wieder möglich ist, werden wir dies hier publizieren)
• Bringen Sie einen Mund-/Nasenschutz mit und tragen Sie diesen zu allen medizinischen Terminen/Anwendungen sowie auf den Wegen in den Klinikhäusern.
• Bei Fahrten in die Stadt Bad Kissingen immer Mund-/ Nasenschutz tragen. (Siehe hier auch Vorgaben des STMGP)
Die Sicherheitsvorkehrungen in der Deegenbergklinik entsprechen den staatlichen Vorgaben und den Empfehlungen des Robert-Koch- Instituts=RKI. Bitte helfen Sie mit, sich, Ihre Mitrehabilitanden/-innen und unsere Mitarbeiter/-innen zu schützen.
Des Weiteren sind die allgemeinen Hygienevorschriften in Bayern zu beachten. Diese können Sie sich unter https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/ aktuell anschauen.

Allgemeine Hinweise der Behörden:

– Bitte zum Nächsten 1,50 m Abstand halten
– Bitte Hände Waschen und desinfizieren