Was müssen wir alle in der Deegenbergklinik beachten

Die Corona-Pandemie sowie die sich daraus ergebenden staatlichen Verfügungen erfordern entsprechende Maßnahmen in der Rehabilitationsklinik

AHB =Anschlussrehabilitation:
Es werden nur Rehabilitanden /-innen aufgenommen, die einen negativen Corona-Test vorweisen.

Allgemeines Rehabilitationsverfahren:
Voraussetzung für die Aufnahme in der Deegenbergklinik ist die Beantwortung eines Fragebogens, der Ihnen mit der Aufnahmemitteilung zugeschickt wird und eine Bestätigung Ihres Hausarztes, dass Sie keine Anzeichen einer COVID-Infektion aufweisen.

• Begleitpersonen können derzeit noch nicht mit aufgenommen werden.
(voraussichtlich bis 1. August 2020)
• Besuche sind derzeit noch nicht gestattet.
(voraussichtlich bis 1.August 2020)
• Bringen Sie einen Mund-/Nasenschutz mit und tragen Sie diesen zu allen medizinischen Terminen/Anwendungen sowie auf den Wegen in den Klinikhäusern.
• Bei Fahrten in die Stadt Bad Kissingen immer Mund-/ Nasenschutz tragen. (Siehe hier auch Vorgaben des STMGP)
Die Sicherheitsvorkehrungen in der Deegenbergklinik entsprechen den staatlichen Vorgaben und den Empfehlungen des Robert-Koch- Instituts=RKI. Bitte helfen Sie mit, sich, Ihre Mitrehabilitanden/-innen und unsere Mitarbeiter/-innen zu schützen.
Des Weiteren sind die allgemeinen Hygienevorschriften in Bayern zu beachten. Diese können Sie sich unter https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/ aktuell anschauen.

Allgemeine Hinweise der Behörden:

- Bitte zum Nächsten 1,50 m Abstand halten
- Bitte Hände Waschen und desinfizieren